Kann man das essen?

Essbare Pflanzen und Wildkräuter - ein Wochenendkurs

Wie oft stand ich schon vor einer Pflanze und wusste nicht, mit wem ich es zu tun habe! Wie heißt sie denn überhaupt? Und wo kann ich etwas über sie herausfinden? Wenn man dann ein Foto macht und glaubt damit dann gut ausgerüstet zu sein, um im Internet dann endlich alles über sie zu erfahren, ist man oft schnell enttäuscht: Die sehen ja alle gleich aus? War der Stiel jetzt eher rund oder eckig? Waren am Blattstiel jetzt kleine Haare oder nicht? Wie roch sie nochmal?

Und da stehen ja noch hunderte anderer Pflanzen, die ich auch nicht kenne!

Es scheint eine undurchdringbare grüne Wand aus lauter Unbekannten zu sein.

Wie soll ich diese grüne Wand bloß durchdringen? Mit welcher Pflanze fange ich bloß an?

 

Dann traf ich Johannes Dietrich einen leidenschaftlichen Freund und Experten der Pflanzen und Pilze, wie es ihn selten gibt!

An diesem Wochenende werden wir die Welt der Pflanzen bereisen und haben einen kundigen und begeisterten Reiseleiter, der uns hilft Orientierung und Richtung zu finden.

 

Die Themen im Einzelnen:

  • Wildpflanzen als Nahrung und Medizin (essbare Kräuter, Gräser und Stauden, Früchte etc.)
  • Welche Pflanze ist das? Worauf ist beim Identifizieren von Pflanzen zu achten?
  • Welche Systematiken und Bestimmungshilfen gibt es?
  • Wie bekomme ich Zugang zur Systematik?
  • Gibt es eine intuitive Annäherung an die Pflanzen?
  • Kann man giftige  Pflanzen grundsätzlich von essbaren unterscheiden?

Was du brauchst:

Wir sind viel draußen, da wo die Pflanzen wachsen und die sind nicht immer auf den Wegen. Demnach brauchst Du dafür die entsprechende Kleidung, die robust ist und schmutzig werden darf. Außerdem Schreibzeug, Trinkflasche und für alles zusammen einen Rucksack.

 

Wann: 

Der Termin für 2021 ist leider schon vorbei
Verpasse nicht dieses feine Kursangebot im nächsten Jahr und trag dich in unseren Newsletter ein, der schickt dir alle neuesten Veranstaltungsinfos bequem in dein E-Mailpostfach

 

Dauer: 

Anreise Freitag ab 16 Uhr, Start 18 Uhr -  Abreise Sonntag 15 Uhr

 

Preis pro Person:

200 EUR + 66 EUR ÜVP

 

Wo:

Platz der Wildnisschule Heidefeuer, Meltitz 4, 04880 Trossin

 

Übernachtung:

Wir bieten Schlafplätze im eigenen Zelt, im einfachen Mehrbettzimmer (insofern verfügbar), im beheizten Wohnwagen bis 4 Personen oder in unserem Tipi am Lagerfeuer. Wer das nicht möchte, kann (auf eigene Kosten) in einer Ferienwohnung oder Hotel im Nachbardorf unterkommen. Wir sind gerne bei der Vermittlung behilflich.

 

Seminarleitung: 

Johannes Dietrich

Schon als Kind hatte Johannes einen besonderen Draht zur Tier- und Pflanzenwelt, die ihn umgab. Schnell vertiefte er autodidaktisch seine Beobachtungen und erkannte ökologisch-geographische Zusammenhänge. So konnte er gar nicht anders, als nach dem Abitur eine Ausbildung zum Garten-und Landschaftsbauer zu absolvieren. Sein umfangreiches Wissen über Tiere, Pflanzen und Pilze vertiefte er zusätzlich während eines Biologie-/ Geographiestudiums an der Martin-Luther-Universität in Halle a.d. Saale. Es ist ihm ein innerstes Bedürfnis, seine Mitmenschen für die umgebende Natur zu begeistern. Durch multisensorisches Erleben der Pflanzen-, Pilz- und Tierarten prägen sich diese Erfahrungen tief ein und werden zum unvergänglichen Schatz.

Hier geht's zu Johannes Website: https://www.naturwanderungen-in-leipzig.de